• Majestät 2017
  • Hof 2017
  • Bünder Schützen
  • Schützenfest 2016
  • Aufstellung
  • Winterball 2016
  • Aufstellung
  • Tanzgesellschaft

179. Bünder Schützenfest

Flyer Schuetzenfest 2017



Geburtstag seiner Majestät “ Harry der spaßig Spontane“ in Bottrop

Ich hatte am Freitag den 23.06. Geburtstag und bin von meinem gesamten Hof plus Hauptmann 1 Thomas Wolf und Major Klaus Obermann samt Gattinnen zuhause in Bottrop überrascht worden.
Mit einem Spielmannszug aus Bottrop, den der Major, wie auch immer, organisiert hat, marschierten sie bei mir die Strasse auf und ab. Ich muss gestehen, das ich völlig sprachlos war und nicht wusste, was gerade passiert.
Diese Überraschung ist in jeder Hinsicht gelungen und ich kann sagen, dass ich im Leben mit so etwas nicht gerechnet habe. Nach dem Schock (positiv) war bei mir die Freude riesengroß.
Wir verbrachten einen wunderschönen Geburtstag miteinander. Danke für die gelungene Überraschung.

Schönen Gruss und „Gut Schuss“
Harry der „Spaßig-Spontane“

(Fotos u. Text Harald Christmann)



Bataillonsausflug 2017

Der diesjährige Bataillonsausflug der Bünder Schützengesellschaft startete am Marktplatz. Nachdem fröhlichen Begrüßungs-Hallo stiegen wir in unseren Bus. Mit dem Hinweis „Bitte alle anschnallen und sitzenbleiben“ fuhren wir mit kühlen Getränken in der Hand, gesponsert von den Majestäten Harald und Katrin „die spaßig Spontanen“, über Umwege bis zur „Neuen Mühle“.
Die ca. 4 km lange Wanderung führte zum unbekannten Ziel.
6o Schützen, incl. deren Anhang und Gästen und natürlich dem amtierenden Hof machten sich auf den Waldweg.
Das Wetter spielte mit! Bei knapp 20°, aber stark bewölkt, hatten wir, allen Vorhersagen zum Trotz, noch einmal Glück gehabt!
Nach gut einer Stunde Wanderung wartete auf alle ein reichlich bestücktes und sehr leckeres Buffet mit Wurst- und Käsebroten, Gurken und Tomaten, Kuchen, Kaffee, und diverse Kaltgetränke!
Auf dem zu diesem Zweck bestens vorbereiteten Waldrastplatz mit Sitzgelegenheiten, Musikbox und Fahnenschmuck ließ es sich bestens aushalten. …..man hätte sitzen bleiben können….
Dann ging es weiter zur letzten Etappe – ….Rödinghausen, in die Gaststätte „Zur Linde“.
Der Festausschuss hatte den Saal bereits im Vorfeld in den Vereinsfarben Rot und Weiss geschmückt. Zur Begrüßung gab es Sekt oder Bier. Nach ein paar Grußworten wurde das Buffet eröffnet.
Alle waren begeistert. „Das Essen ist klasse“ hörte man allseits.
Dann spielte die Musik. Mit der eigens für solche Gegebenheiten gebauten fahrbaren Musikbox wurde die Stimmung immer fröhlicher und ausgelassener. Gegen 23.30 Uhr stand dann – vereinbarungsgemäß – der Bus vor der Tür, und fuhr die Gesellschaft wieder nach Bünde zurück.
Alle waren sehr zufrieden über diesen tollen Ausflug. Natürlich hätte man noch ein,- zwei Stündchen länger feien können, aber bekanntlich soll man ja aufhören, wenn es am schönsten ist!
An dieser Stelle sei Dank gesagt an den Festausschuss, der alles wieder in hervorragender Weise organisiert hatte , sowie der Fa. OVG Bollmeyer, die, wie jedes Jahr, den Bus kostenlos zur Verfügung stellte.
Gut Schuss !!!!!

(Andreas Klapper)



Kreiskönigsball am 1. April 2017 in Herford

Die Majestäten Harald und Katrin „die spaßig Spontanen“ nahmen mit Adjutant, Hofpaaren und sehr starker Unterstützung der Bünder Schützen am Kreiskönigsball in Herford im Schützenhof teil.
Das Königspaar mit Adjutant wurde standesgemäß mit einer Karosse nach Herford gebracht. Der Hof und die Schützenbrüder mit Damen folgten im Bus.
Das Königspaar war von der sehr guten Beteiligung der Bünder Schützen sichtlich gerührt.
Nach einem geselligen und erlebnisreichen Abend traten die „Bünder“ gemeinsam die Heimreise an.

Das Königspaar bedankt sich herzlich für die tolle Unterstützung an diesem Abend. (HC)



Bünder Schützen in bester Gesellschaft

Nach den Vorstandswahlen erfolgten Ehrungen verdienter Mitglieder
Erstmalig fand die Generalversammlung der Bünder Schützengesellschaft von 1838 e. V. im Festsaal der Gaststätte ,,Zur Klinke“ statt. 69 Stimmberechtigte konnte der 1. Vorsitzende Martin Lohrie bei bester Stimmungslage begrüßen. Das amtierende Königspaar Harald Christmann und Kathrin Niermann mit Hofstaat, eine starke Damenabteilung und die Sport- und Jugendschützen zeigten starke Präsenz. ,,Lieber vorwärts gehen, wenn es auch mal stottert. Es muss nicht alles perfekt sein“, betonte Martin Lohrie.
Die Berichte des gesamten Vorstandes ließen das vergangene Jahr Revue passieren. Bei der Veranstaltung ,,1.000 Räder Bünde“ sei man nach wie vor gut im Sattel, auch die Stärkung kameradschaftlicher Bande mit der Marinekameradschaft Bünde erweise sich als vorteilhaft sowie das traditionelle Heringsessen. Auch bei den Adventsbegegnungen und dem Winterball zeigte die Bünder Schützengesellschaft stets ein gutes Bild. Hauptmann Klaus Nalop hat sich über ein Jahrzehnt als Seniorenbeauftragter einen Namen gemacht, standen doch alljährlich das Spargel- und Heringsessen und ein Ausflug auf dem Plan.Als sein Nachfolger wurde Peter Bohle mit Jürgen Werner genannt. Es bedeutet ihnen viel an der Tradition festzuhalten, bedeutet es doch von einer Generation auf die nächste fortzufahren.
Der Bericht des Schatzmeisters Hartmut Hebeler unterstrich erfreulicherweise dass er als Herr der Zahlen eine ausgeglichene Finanzverwaltung voll im Griff habe, was auch die Kassenprüfer bestätigen konnten und Entlastung erteilten. Nachdem Anke Krömker nach zwei Jahren ausgeschieden ist, wurde Sabine Struthoff zur neuen Kassenprüferin gewählt. Guido Ronsiek von der Schießmeisterei erinnerte an die sonntäglichen (vormittags) Übungszeiten im Schießstand des Stadtgartens. Florian Eckschmidt von der Jugendsportabteilung konnte von der steigenden Begeisterung der nunmehr auf zwanzig Sportschützen angewachsenen Abteilung berichten – Carsten Stellmachers Aufbauarbeit hat sich gelohnt. Bei der Wahl des Majors kam nur Wiederwahl von Klaus Obermann in Frage, denn keiner versteht es besser wie er, das Bataillon durch lautstarke Kommandotöne wachzuhalten. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Martin Lohrie (1. Vorsitzender), Joachim Petring (2. Vorsitzender) und Schatzmeister Hartmut Hebeler).
Auf der Generalversammlung der BSG wurde auch der erweiterte Vorstand vorgestellt und bestätigt: Schriftführer Guido Ronsiek, Sozialwartin Doris Dirker, Sportleiter Jeremy Harrison, Jugendleiter Florian Eckschmidt, Schießmeister Guido Ronsiek, Major Klaus Obermann, Leiter des Uffz.-Corps Carsten Stellmacher, Kompaniechef I Thomas Wolf, Kompaniechef II Hans-Joachim Fettien, Kompaniechef III Joachim Brand, Stellvertr. Schatzmeister Malte Rompf, Presse-Offizier Klaus-D. Kuhlmann und Organisation Herbert Wilhelm.
Die Liste der Ehrungen langjähriger Mitglieder ist lang: Ehrennadel der BSG in Bronze für 10-jährige Mitgliedschaft: Gabriele Werner, Patrick Wolf und Franz Wulfdeit. Ehrennadel der BSG in Silber für 25-jährige Mitgliedschaft: Ulrich Haseldiek, Manfred Meyer, Edwin Gailey, Marc Sperer und Reinhold Börmck. Ehrennadel der BSG in Gold für 40-jährige Mitgliedschaft: Eberhard Nalop und Herbert Wilhelm. Jubiläumsnadel in Gold des Deutschen Schützenbundes für 50-jährige Mitgliedschaft: Joachim Petring und Hans Streng.
Jubiläumsnadel in Gold des Deutschen Schützenbundes für 60-jährige Mitgliedschaft: Dieter Bollmeyer.
(KU)

Seine Majestät Harald Christmann, der Spaßig Spontane (2. V. li.) freut sich über den wiedergewählten Vorstand der BSG: Schatzmeister Hartmut Hebeler, Martin Lohrie (1. Vorsitzender) und Joachim Petring (2. Vorsitzender).

Langjährige Mitglieder der Bünder Schützengesellschaft: (V. li.) Doris Dirker, Klaus Nalop, Marc Sperer, Franz Wulfdeit, Herbert Wilhelm, Patrick Wolf, Hans Streng, Edwin Gailey, Joachim Petring, Ulrich Haseldiek, Gabriele Werner und Martin Lohrie.

Fotos: Klaus-D. Kuhlmann



Kreiskönigsschiessen am 18.3. in Schweicheln

Der neue Kreisschützenkönig heißt Sascha Ebeler

Sascha Ebeler von der Schützengesellschaft Ennigloh gelang es unter zwanzig Majestäten mit 98 Ringen Kreisschützenkönig zu werden. Nach eigenen Angaben habe er hierfür nur zweimal trainiert und freue sich umso mehr auf seine Zielgenauigkeit. Kai Peter Tamme von der Schützengesellschaft Enger war ihm mit 95 Ringen dicht auf den Fersen. (KU)

Mit einer außerordentlich großen Abordnung von 18 Personen haben die Bünder Schützen am Wochenende ihren König beim diesjährigen Kreiskönigsschiessen unterstützt! Nach Bekanntgabe des neuen Kreiskönigs brachen die Schützen und die mitgereisten Damen geschlossen auf, um den Tag bei Hauptmann 3 in der Kellerbar in gemütlicher Atmosphäre ausklingen zu lassen! (HC)

(Fotos Harald Christmann)